ScriptWorldX
 



Crypto Mining


Aufgrund der steigenden Ethereum Preise ist das Crypto Mining wieder voll im Trend. Dazu werden enorme Rechenleistungen benötigt, die überwiegend von Grafikkarten vorgenommen werden. Bei einer eigenen "Mining Rig" entstehen jedoch viele Fallen, die beachtet werden sollten. Wir führen hier ein paar wichtige Punkte auf :

RISER Karten

Crypto Mining Riser Boards
Abb. 1
Die so genannten Riser Karten, die eine Verbindung zwischen Mainboard und Grafikkarte über ein USB Kabel ermöglichen, sorgen häufig für einen Systemabsturz, wenn diese nicht isoliert werden. Aufgrund der Abstände zwischen den Riser kann schonmal Spannung von einer Karte auf die andere überspringen, wodurch das System darauf abstürzt (Abb. 1)

Eine Isolierung mit einem typischen Isolierband für Elektroarbeiten reicht vollkommen aus (Abb. 2).

Erhält man keinerlei Erkennung der Grafikkarte unter Windows oder hat einen Fehler 43 (00002b) bei der Grafikkarte, liegt es häufig an der PCIe 16x Riser Card (Abb. 3). Diese hat dann eine Fehlfunktion und sollte ausgetauscht werden. Qualitativ hochwerige Riser haben unter der Platine zusätzlich eine Art Schaumstoff zur Isolierung, die eine Störung durch Spannungen zusätzlich noch verhindern soll.(Abb. 4)
Crypto Mining Riser Boards
Abb. 2
Crypto Mining Riser Boards
Abb. 3
Crypto Mining Riser Boards
Abb. 4


NETZTEILE / Stromversorgung

Es gibt viele Netzteile auf dem Markt, die mit astronomischer Leistung angegeben werden. Eines der häufigsten davon ist das LC 1800W. Das Problem dabei ist, dass ein Netzteil beim Mining die Spannung kontinuierlich stabil halten muss, und da macht das LC 1800W - wie auch viele andere Netzteile nicht mit. Das LC 1800W schafft ca. 900 W dauerhaft stabil zu halten. Daher ist es wichtig, beim Mining die richtigen Netzteile zu wählen. Es gibt bestimmte Hersteller, die eine stabile Watt Zahl garantieren. Darunter z.B. Be Quiet!, FSP, Corsair, Thermaltake. In unserem Beispiel haben wir 2 Netzteile für die Rig verwendet und parallel geschaltet. Ein Be Quiet! mit 750 W versorgt das Mainboard, sowie die Riser Karten, während das FSP Hydro 1200W die Grafikkarten versorgt.

Crypto Mining Netzteile Be Quiet Dark Power 750W FSP Hydro 1200W

Gehäuse / Rig
Wichtig beim Gehäuse bzw. bei der Rig ist die Höhe und die Breite der einzelnen Bereiche. Im Internet werden viele Varianten von Mining Rigs angeboten. Manche qualitativ hochwertig, manche jedoch auch billig zusammen gebastelt. Eines der bekanntesten Rigs ist das Veddha T1 und T2. Es liefert genügend Platz für Kabel, Grundhardware wie z.B. Mainboard mit CPU und Kühler, sowie Grafikkartenplätze mit genügend Abstand zur Kühlung. Ist der "Bottom", also der untere Bereich, auf dem das Mainboard verbaut wird, nicht mit einer genügenden Höhe versehen, könnten die Grafikkarten oder die Riser auf die Kabel drücken, was wiederum zu einem Kabelbruch oder einer Beschädigung der Riser Karten führen kann. Auch eine schlechte Kabelführung bzw. schlechtes Kabel Management ist nicht so gut für die Rig. Bei guten Rigs ist genügend Platz, um die Kabel entsprechend ordentlich anzuordnen und zu befestigen.
Mining Rig
Schlechte Mining Rig
Veddha T1 Mining Rig
Veddha T1 Mining Rig
 

Grafikkarten
Die Wahl der Grafikkarten ist immer ein Kosten / Nutzen Fall. In der Regel gehen die meisten "Hobby Miner" davon aus, dass die beste Grafikkarte auch am besten zum Minen geeignet ist. Dies ist jedoch ein Irrglaube. Der Verdienst wird immer danach berechnet, wieviel Megahashes die Grafikkarte pro Sekunde erreicht. (Eine Aufstellung mit den Durchschnittswerten bekommt man unter Minerstat.com). Dabei darf man jedoch nicht den Stromverbrauch und die Kosten pro Grafikkarte vergessen. Eine GeForce RTX 3090 mit 24 GB erreicht ca. 120 mh/s, kostet jedoch derzeit ca. 3000 - 3500 €. Eine GeForce RTX 3070 mit 8 GB erreicht ca. 60 mh/s, kostet jedoch "nur" 1200 - 1400 €. Dazu kommt, dass eine RTX 3090 bis zu 330 Watt pro Stunde verbraucht, während die RTX 3070 die 60 mh/s schon mit 130 Watt erreicht. Wenn man dies vergleicht, ist eine RTX 3070 vom Kosten / Nutzen Faktor sinnvoller. Warum nutzen also so viele Miner dennoch eine RTX 3090 ? Wegen dem Platz in der Rig. In einer 8er Rig können 8 RTX 3090 verbaut werden, was ca. 960 mh/s entspricht, während 8 x RTX 3070 die Hälfte erreicht.Wenn man also genügend Platz hat, ist eine RTX 3070 am sinnvollsten.
RTX 3070 3090 RTX 3070  

Betriebssystem
Die Wahl des Betriebssystems ist jetzt nicht so wirklich relevant. In unseren Test Rigs haben wir sowie Windows 10, als auch Linux getestet.Wir selbst finden Mining unter windows benutzerfreundlicher, da im Windows eventuelle Probleme besser ersichtlich werden und die Einstellungen der Grafikkarten weitaus einfacher ist. Alternativ gibt es von der schon erwähnten Webseite Minerstat.com ein eigenes Mining Betriebssystem, das MSOS. Es gibt noch weitere Linux basierende Mining Betriebssysteme wie HiveOS oder SimpleMining.